Gruppenreisen Sommer
Schottland - Im Seekajak an der wilden Westküste (2017)

Im Seekajak zum einsamsten Pub Schottlands und zu karibisch anmutenden Stränden
Die Gegend südlich von Mallaig an der Westküste Schottlands gilt als schottische Karibik. Im herrlich klaren Wasser bei Sonnenschein gleiten wir über unsere Schatten auf feinstem Muschelsand, den die Ebbe zu Tage fördert. In Knoydart am Anfang des Loch Nevis, genauer in Inverie, finden wir mit den Seekajaks zum einsamsten Pub der britischen Insel. Keine Straße führt dorthin, er ist nur auf dem Wasserweg oder zu Fuß zu erreichen. Und am Ende des Lochs wartet ein Bothie, wo wir zelten und bei Bedarf Unterschlupf finden.


Besonderes & Tipps:
- ursprüngliche schottische Natur, vielseitiges Seekajak-Revier
- Tierbeobachtungen von Seevögeln und Robben
- Besuch im einsamsten Pub Großbritanniens möglich
- Outdoorerlebnis pur
- Paddeltour zu den Black Cuillins


Reisebeschreibung
Die Gegend um Mallaig bietet ein gut geschütztes Seekajak-Revier, das auch für AnfängerInnen geeignet ist. Die Gegend um Knoydart ist auch für Trekking in Schottland und England bekannt. So finden wir am Ende des Loch Nevis ein Bothy, das Wanderern und Seekajak-FahrerInnen Obdach bei schlechtem Wetter gewährt. Eine vor dem Bothy gelegene Wiese bietet Zelten Platz.
Die Natur in Schottland ist rauh und ursprünglich. Das Wetter kann schnell umschlagen. Jedoch herrscht in der Gegend um Mallaig ein Mikroklima, das öfter als sonst Sonnenschein beschert.
Mit dem Kajak ist Schottlands Karibik ein Genuss. Bei Ebbe wird kilometerlanger Sandstrand freigelegt. Auf den Felsen sonnen sich Robben, Austernfischer ziehen Würmer aus dem Sand, ein Bild der Ruhe. Vor Mallaig tauchen auch des öfteren Riesenhaie auf, die mit ihren Riesenmäulern unter der Wasseroberfläche Plankton aus dem Wasser filtern.


Geplanter Tourenverlauf
1. Tag: Wir beginnen die Reise in die schottische Karibik mit einer Bahnfahrt von Köln nach Amsterdam. Nach einem kurzen Transfer fahren wir mit der Nachtfähre von DFDS Seaways nach Newcastle.
2. Tag: Am nächsten Tag fahren wir in die Nähe von Mallaig und schlagen unsere Zelte auf einem Campingplatz.
3. Tag: Einweisung in die Paddeltechnik und Sicherheitstraining, kurze Ausfahrt zu einem Strand, der Filmgeschichte schrieb. Übernachtung auf dem Campingplatz.
4. - 5. Tag: Die weiteren Tage werden wir nach der Wetterlage planen. Zum Einpaddeln planen wir einen Zwei-Tagesausflug durch die schottische Karibik südlich von Mallaig. Hier können wir in aller Ruhe viele Seehunde beobachten (und sie uns) sowie Reiher und andere Wasservögel.
6. - 15. Tag: Von unserem Campingplatz aus starten wir zu einer Seekajaktour zum einsamsten Pub auf dem britischen Festland in Inverie. Von dort aus geht es zum Ende des Lochs zu einer Wanderhütte. Wieder zurück in Mallaig können wir - je nach Wetterlage - entweder mit der Fähre nach Skye übersetzen und zu den Black Cuillins paddeln. Oder wir setzen etwas nach Süden um und paddeln z.B. zum Castle Stalker, bekannt aus Monty Pythons „Ritter der Kokosnuss”.
Aufgrund der Witterungsbedingungen werden wir die Tour vor Ort festlegen und an Tagen mit schlechtem Wetter nach Möglichkeit ein Landprogramm durchführen.
Am 14. Tag werden wir im Laufe des Tages mit der Rückkehr nach Newcastle beginnen, um die Rückfahrt entspannt zu gestalten.
16. Tag: Weiterfahrt nach Newcastle, mit der Nachtfährevon DFDS Seaways fahren wir nach Amsterdam.
17. Tag: Ankunft am Vormittag in Amsterdam, via Zug nach Köln.


Anforderungen
Diese Tour ist für AnfängerInnen des Seekajakfahrens geeignet. Zu Beginn unserer Gepäck- und Tagestouren steht eine gründliche Einweisung in die Paddeltechnik an. Du solltest aber wetterfest sein, Improvisationsbereitschaft, Teamgeist und Freude am Outdoorleben mitbringen.
Ein deutschsprechender Guide wird die Tour leiten.
Alle TeilnehmerInnen müssen schwimmen können.

Kurzinfo Essen und Unterkunft:
- Frühstücksbuffet während der Fährfahrt auf Hin- und Rückreise inkl.
- vor Ort Gemeinschaftskasse, ca. 10 EUR/Tag, gemeinsames Zubereiten der Mahlzeiten
- Fährüberfahrt in geräumigen 4-Bett-Innenkabinen mit Du/WC
- Zeltübernachtung in Zwei-Personen-Zelten auf Campingplätzen, wo Duschen (meist mit
Münzeinwurf) und Toiletten zur Verfügung stehen und in der freien Natur; Gemeinschaftszelt als
Schlechtwetterschutz. Optional steht eine begrenzte Anzahl Ein-Personen-Zelte zur Verfügung.

Reiseleistungen:
An- und Abreise: ab/bis Köln
- Zuganreise Köln-Amsterdam und zurück, 2. Klasse
- Fährüberfahrt Amsterdam - Newcastle - Amsterdam mit DFDS
- 2x Übernachtung in 4-Bett-Innenkabine
- Frühstücksbuffet an Bord auf Hin- und Rückfahrt
- alle notwendigen Transfers
- Campingplatzgebühren, 2-Personen-Zelte
- mobile Kochausrüstung
- komplette Boots- und Tourenausrüstung: Doppelseekajaks, Paddelweste, Spritzdecke, Paddel,
- wasserdichter Packsack
- Einweisung in die Paddel- und Sicherheitstechnik
- kajakerfahrene, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

zubuchbare Leistungen
(Preis pro Person)
-Aufpreis Solokajak: +90 EUR
-eigenes Zelt/Einzelzelt (nicht auf der Fähre): +90 EUR
- Verleih Neopren Longjohn und Neopren-Schuhe: +40 EUR
- Verleih Trockenanzug: +90 EUR
- Aufpreis Linienflug: auf Anfrage
- Minderpreis bei Eigenanreise bis/ab Newcastle: -70 EUR
- Bahnfahrt mit RIT innerhalb Deutschlands
- Reisegepäck-, Diebstahl- und Krankenrücktransportversicherung

zusätzliche Reiseinformationen
Fahren im Seekajak – ein bleibendes Erlebnis!
Unsere Touren-Seekajaks sind besonders für Fahrten in Wind und Wellen ausgelegt und verfügen über eine Fußsteueranlage. Die von Club Aktiv verwendeten Doppelboote sind aus PE-Kunststoff: leicht, robust und flott zu paddeln. Einerkajaks, ebenfalls PE-Boote, verlangen mehr Kraft und bessere Paddeltechnik, deshalb solltest du schon über Paddelerfahrung verfügen. Alle Kajaks werden mit Doppelpaddeln gepaddelt, die Sitzöffnung ist mit Spritzdecken geschützt und die Gepäckluken lassen sich wasserdicht verschließen. So ist das Gepäck und die Ausrüstung gut in und auf den Booten verstaut.
Zur Ausrüstung gehört bei Seekajaks eine Qualitätsspritzdecke von Zölzer und ein wasserdichter Packsack, den ihr nach der Reise behaltet. Auf allen Kajaktouren tragt ihr aus Sicherheitsgründen Schwimmhilfen. Die (See)Kajaks sind problemlos für Personen mit Körpergröße bis 1,95 m und einem Gewicht von ca. 110 kg geeignet. Bei deutlichen Abweichungen nach oben erbitten wir eine Rückmeldung.

Die Buchung von Solokajaks empfehlen wir dir nur, wenn du über genügend Paddelerfahrung und eine ausdauernde Kondition verfügst. Fahren im Solokajak erfordert deutlich mehr Kraft und Konzentration, insbesondere, wenn mal in Wellen gefahren wird.
Ausrüstung – so viel wie sein muss

Besondere Ausrüstung brauchst du für die meisten Paddeltouren nicht. Sinnvoll sind Schuhe, die nass werden dürfen und Bekleidung, die schnell trocknet. Ein guter Sonnenschutz (Kopfbedeckung und Creme) gehört ebenso in dein Reisegepäck wie Regenschutz; das Wetter wechselt mitunter sehr schnell. BrillenträgerInnen sollten ein Brillenband dabei haben. Vervollständigt wird die persönliche Ausrüstung durch Schlafsack, Isomatte und Tagesrucksack.
Für Reisen in die Antarktis, auf den Baikalsee, nach Spitzbergen und Grönland solltet ihr zusätzlich warme (Woll)Unterwäsche, eine wind- und wasserdichte Regenjacke (Goretex o.ä.) sowie eine warme Mütze mitnehmen. Sofern notwendig und sinnvoll wird zusätzliche Wärmekleidung gestellt oder ihr könnt sie optional leihen.

Ausrüstung - und Packliste
Folgende Ausrüstung solltest du für diese Seekajaktour an die Westküste Schottlands mitbringen:
Für die Übernachtung
- Schlafsack bis ca. 0°C
- ggf. Inlett (Tipp: Microfaser wärmt zusätzlich und ist ggf. Insektenschutz)
- Schlafmatte (Isomatte)

Auf der Kajaktour empfiehlt sich:
- Kopfbedeckung; Sonnencreme (ab Lichtschutzfaktor 18), Sonnenbrille
- regenfeste Kleidung mit dichtem Armabschluß
- wenn vorhanden: Neopren-Bekeidung (Longjohn) und/oder Trockenanzug (beides kann optional
gemietet werden)
- Kleidung zum Wechseln
- Funktionsunterwäsche (keine!!! Baumwollunterwäsche, T-Shirts o.ä., da sie schlecht trocknen und
Feuchtigkeit aufsaugen)
- Schuhe, die nass werden dürfen (alte Turnschuhe, Trekkingsandalen) evtl. Neopren-Handschuhe,
bewährt haben sich auch synthetische Radhandschuhe
- ggf. Brillenband und wasserdichte Dokumentenbox

Sonstiges:
- gültiger Personalausweis
- Wanderschuhe
- Sitzmatte
- Trinkflasche
- Mückenschutz
- Fotoapparat, wasserdicht verpackt
- persönliche Medikamente
Diese Aufzählung versteht sich als erster Anhaltspunkt. Eine ausführliche Packliste liegt den Reiseinformationen bei.
Die persönlichen Gegenstände werden in wasserdichten Packsäcken verstaut. Rucksäcke und überzähliges Gepäck können während der Gepäcktour im Fahrzeug bleiben.

 
zurück zur Auswahl
 
 

©Veranstalter

©Veranstalter

©Veranstalter

©Veranstalter

©Veranstalter

Termine und Preise (pro Person):

09.06. - 24.06.2017 ab 1595 €
23.06. - 08.07.2017 ab 1645 €
07.07. - 22.07.2017 ab 1695 €

Teilnehmer: mind. 5 bis max. 8 Personen

Veranstalter: Kooperationspartner CA