Klassenreisen, Schulfahrten und Jugendgruppen im Kanu.
Erlebnispädagogische Ziele.

wie Eigeninitiative, Mitverantwortung, Bereitschaft zu neuen Erfahrungen und deren Reflexion, werden auf unseren Touren gefördert und gefordert. Gemeinsames Anpacken, sich gegenseitig zu unterstützen und eine Sensibilität für andere Gruppenmitglieder zu entwickeln, ist uns wichtig.

Die Erfahrung z.B., dass einige Wenige beim Einkaufen und Kochen eine wichtige Aufgabe und damit Verantwortung für 30 hungrige Jungen und Mädchen übernehmen, oder dass auf der Tour anhand von Karte und Kompass für alle die richtige Route gefunden wird, ist Herausforderung, gewisser Druck und bei Gelingen ein großes, aufbauendes Erlebnis zugleich.

All das unter neuen, z.T. unbekannten, körperlich und seelisch fordernden Bedingungen: wechselnden Zeltplätzen, der Tour in unbekanntes Gebiet, Orientierungserfordernissen, wechselndem Wetter, täglichem Auf- und Abbau der Zelte, für Nachschub bei den Lebensmitteln sorgen und das Essen zubereiten, sich selbst organisieren..., für das und mehr übernehmen die Schüler die teilweise oder volle Verantwortung. Sie werden Anerkennung und Kritik ernten, unterstützt werden, es neu versuchen, freudig und stolz auf den Erfolg blicken;

und vielleicht müde, aber mit leuchtenden Augen zurückkehren...!

 
zurück zur Auswahl
 
 

Stolpesee bei Himmelpfort